Königschaffhausen-Kiechlinsbergen

Winzer > Königschaffhausen-Kiechlinsbergen

Kiechlinsbergen ist eines der ältesten und schönsten Winzerdörfer am Kaiserstuhl. Im Jahre 873 wurde der Weinbau erstmals urkundlich erwähnt. 1930 erfolgte die Gründung der Winzergenossenschaft Kiechlinsbergen im ehemaligen Kloster, wo bis heute in den historischen Gewölbekellern die Weine gelagert werden. Modernste Technik in Verbindung mit traditioneller Vinifikation bilden die Grundlage für die Erzeugung der Kiechlinsberger Weine. Zahlreiche Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Vergleichsproben bestätigen unsere herausragende Qualität. Die kleine Winzergenossenschaft zählt heute zu den besten Erzeugern der Region Kaiserstuhl. Die Produktionsfläche umfasst 130 Hektar in den Einzellagen Teufelsburg und Ölberg. (Winzergenossenschaft Kiechlinsbergen eG)
Rebfläche: 315 Hektar
Jahresproduktion: ca.1.000.000 Flaschen
Boden: Lössboden Rebsorten: 25% Müller-Thurgau 20% Grauer Burgunder 36% Spätburgunder 19% Sonstiges
Ø - Ertrag: 85 hl/ha

Winzer
Lagenbilder