Collegium Wirtemberg

Winzer > Collegium Wirtemberg

 

Das Collegium Wirtemberg ist noch jung. Erst im Juli 2007 haben sich die Weingärtnergenossenschaften Rotenberg und Uhlbach zu einem Gemeinschaftsbetrieb zusammengeschlossen. Aus ihnen entstand mit 125 Hektar (70% Rotwein und 30% Weißwein) Anbaufläche und 215 Mitgliedern Stuttgarts größter Weinbaubetrieb.
Der Trollinger, diese mit Württemberg verbundene Rebsorte, nimmt den Hauptanteil an der Weinproduktion ein. Natürlich wachsen an den sonnigen Hängen auch der Riesling und der Spätburgunder, Lemberger, Grau- und Weißburgunder und zahlreiche weitere Sorten. 
Die Weinberge liegen alle rund um den Wirtemberg, dem Stammberg der Württemberger, auf dem sich heute die Grabkapelle befindet und die auch als Markenzeichen für die Collegiumsweine steht. Das Motto von Betriebsleiter Martin Kurrle und seinen Collegen: Kein Genuss ist vorübergehend. Denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend. (J.W. Goethe)

Das Collegium Wirtemberg ist noch jung. Erst im Juli 2007 haben sich die Weingärtnergenossenschaften Rotenberg und Uhlbach zu einem Gemeinschaftsbetrieb zusammengeschlossen. Aus ihnen entstand mit 125 Hektar (70% Rotwein und 30% Weißwein) Anbaufläche und 215 Mitgliedern Stuttgarts größter Weinbaubetrieb.Der Trollinger, diese mit Württemberg verbundene Rebsorte, nimmt den Hauptanteil an der Weinproduktion ein. Natürlich wachsen an den sonnigen Hängen auch der Riesling und der Spätburgunder, Lemberger, Grau- und Weißburgunder und zahlreiche weitere Sorten. Die Weinberge liegen alle rund um den Wirtemberg, dem Stammberg der Württemberger, auf dem sich heute die Grabkapelle befindet und die auch als Markenzeichen für die Collegiumsweine steht. Das Motto von Betriebsleiter Martin Kurrle und seinen Collegen: Kein Genuss ist vorübergehend. Denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend. (J.W. Goethe)

 

Winzer
Lagenbilder