Dr. Hinkel

Winzer > Dr. Hinkel

Bereits in den Jahren  1987 bis 1989 stellte Dr. Roland Hinkel das Weingut in Framersheim auf eine zeitgemäße, innovative und umweltschonende, sogenannte integrierte Wirtschaftsweise um und veröffentlichte dieses System und die wissenschaftlichen Ergebnisse danach in seiner Doktorarbeit. Er wurde zum Vorbild und beispielhaft für eine ganze Winzergeneration, denn die Vorteile der neuen Bestandsführung waren absolut überzeugend:

 -          die Dauerbegrünung als ausgleichendes, ökologisches System mit dem großem Nutzen der stetigen Befahrbarkeit der Weinbergs und als wirksame Humusreserve

-          die Einsparung der Mineraldüngung mit dem dadurch gegebenen ökonomischen und ökologischen Vorteilen, sowie der wesentlich geringere Pilzdruck

-          das sehr gute Blatt / Fruchtverhältnis durch den zurückhaltenden Anschnitt sorgt für eine optimierte Qualität nach der Menge-Güte-Regel und beste Trauben- und Blattgesundheit

Seit Mitte der 90er Jahre wird im Weingut Dr. Hinkel völlig auf den Einsatz von Giften verzichtet. Durch die Förderung der Raubmilben und anderer Nutzinsekten gewannen die natürlichen Gegenspieler im Weinberg die Oberhand und äußerst erfolgreich wird der Einsatz der Verwirrmethode gegen die beiden Generationen des Traubenwicklers praktiziert.

Neben einem breiten Spektrum an Rebsorten, beträgt die Kollektion von Dr. Hinkel immer noch aus 40 % an restsüßen Weinen.

Rebfläche: 30,0 Hektar Boden: leicht sandige Boden, Losslehm, Kalkmergel bis zu antonigen Lehm Ø Ertrag: 84 hl/ha

Winzer
Lagenbilder