Jean Stodden

Winzer > Jean Stodden

Gerhard Stodden ist gelernter Volkswirt und hat mit der Übernahme des Weinguts 1975 beruflich noch einmal von vorn angefangen. Gerhard und sein Sohn Alexander Stodden lieben gerbstoffreiche Spätburgunder. Ihre Vorbilder sind an der Cote de Nuits in Burgund zu Hause, sie lassen deshalb die Moste 14 bis 24 Tage auf der Maische liegen, um möglichst viele Tannine aus der Traubenhaut zu extrahieren. Die Weine besitzen Struktur und Kraft, ohne jemals überreif oder fett zu wirken.

Rebfläche: 6,5 Hektar 
Rebsorten: 88% Spätburgunder, 7% Frühburgunder, 5% Riesling                                                                                                                                                                                      
Jahrespr.: 45.000 Flaschen pro Jahr                                                                                                                                                                                     
Boden:     Schieferverwitterung, teilweise mit Lösslehm                                                                                                                                                        
Ø-Ertrag: 45 hl/ha                                                                                                                                                                                                   
Mitglied: VDP

Winzer
Lagenbilder