Joh. Bapt. Schäfer

Winzer > Joh. Bapt. Schäfer

Bereits in vierter Generation leitet Sebastian Schäfer den Familienbetrieb, den er von seinem Vater Johann Baptist Schäfer übernommen hat.

"Schon in jungen Jahren bekam ich die Freiheit, mich bei der Vinifikation unserer Weine auszuprobieren und so meinen eigenen Stil zu entwickeln. Im Jahr 2013 konnte ich ein Etappenziel, auf welches ich lange hingearbeitet habe, erreichen: Die Aufnahme in den Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP). Heute erzeugen wir Weine weit weg vom Konventionalismus und Mainstream. Wir erzeugen Individualisten mit eigenem Charakter, Finesse und Komplexität – Weine die ihre Herkunft wiederspiegeln. Die
Qualität steht dabei für uns immer an erster Stelle. Diese beginnt nicht erst im Keller, sondern schon im Weinberg. Wir versuchen möglichst wenig in die Natur einzugreifen, damit das gesunde Gleichgewicht erhalten bleibt. Unsere Aufgabe ist es, die Rebstöcke zu pflegen, sie bei ihrem Wachstum und ihrer Reife zu unterstützen, die Trauben zum richtigen Zeitpunkt von Hand zu ernten und die Qualität beim Ausbau im Keller zu bewahren. Dabei arbeiten wir nicht nach einem bestimmten Rezept, sondern gehen auf jeden Traubenmost individuell ein. Einige unserer Weine vergären spontan, andere durch den Einsatz von Reinzuchthefen. Manche Weine werden im Edelstahltank ausgebaut, andere reifen im Eichenholzfass. Nur so lassen sich hochwertige, individuelle und charakterstarke Weine erzeugen, die das ganze Potential der Lagen zum Ausdruck bringen. Besonders die Rieslinge haben es uns angetan. Keine andere Rebsorte bringt die Beschaffenheit des Bodens, das Mikroklima und die Handschrift des Winzers so stark
zum Ausdruck. Aber auch die Scheurebe und Burgundersorten wie Grauburgunder und Weißburgunder spielen bei uns eine wichtige Rolle. Sie begeistern mit einem mineralischen Spiel, sind nicht zu üppig und animieren zum Trinken."

Winzer
Lagenbilder