Robert Weil

Winzer > Robert Weil

Dem sympathischen Gutsdirektor ist es mit großen Anstrengungen gelungen, dieses mittlerweile auf 75 Hektar erweiterte Weingut sowohl im Inland wie auch in den wichtigen Exportmärkten zu einem strahlenden Symbol deutscher Riesling-Kultur zu entwickeln. Im Ausnahmejahrgang 2003 gelang Weil das Kunststück, gleich zwei Trockenbeerenauslesen zu erzeugen, die jeweils die Traumnote von 100 Punkten erzielten.

Rebflache: 75 Hektar
Jahrespr.: 550.000 Flaschen
Boden: Steinig-grusige Böden aus Phylliten, zum Teil mit Lösslehmbeimengung
Ø Ertrag: 55 hl/ha

Winzer
Lagenbilder